Klangtherapie - Ueberblick

Die Welt, das ganze Universum ist Klang.  Alles befindet sich in einem Zustand der Schwingung. Die Schwingungen, der Klang, haben Einfluss auf unseren Körper:
- sie können krank machen, wie z.B. dauernder Lärm, Presslufthammer….
- sie können aber auch heilen.

So erkennen wir den menschlichen Körper als ein komplexes schwingendes System, das auf alle möglichen Arten von verschiedenen Frequenzen reagiert.  Alle unsere Organe schwingen, jede Zelle schwingt, was unterdessen auch wissenschaftlich erwiesen ist: eine Hefezelle z.B. in einem hohen C, während eine Krebszelle wild-brutal rauscht!
Wir können sagen, dass Gesundheit Einklang ist, alles ist aufeinander eingeschwungen.

Eine Intension der Klangtherapie ist nun, dass man durch eine "gute" Schwingung oder Ton, eine "kranke" Schwingung so ändern oder umpolen kann, dass sie wieder entsprechend ihrer Bestimmung schwingt. D.h. mit Klängen kann ich die Körperstimmung gezielt beeinflussen.


Die Wirkung von Klängen:

Unser Körper besteht zu 50-60% (einige Quellen sprechen sogar von noch mehr!) aus Wasser. Sicher hat schon jeder beobachtet, was mit Wasser passiert, das durch eine Schwingung in Bewegung gesetzt wird. Wenn nun eine Klangschwingung auf unseren Körper trifft, dann wird ein Teil der Schwingung in den Raum reflektiert – den hören wir, und ein anderer, für uns unhörbarer Teil bewegt sich in und durch unseren Körper. Die Anteile unseres wässrigen Körpers resonieren auf die Klangschwingung und schwingen eben mit.

Dasselbe passiert auch mit unserem Gehirn. Unser innerstes Ich weiss, wie wir richtig gestimmt wären. So ist auch auf psychischer, mentaler Ebene eine Harmonisierung möglich.

Klassische Instrumente der Klangtherapie sind die tibetischen Klangschalen, die Stimmgabeln, Monochord, das Didgeridoo, Klangliege, diverse Schlaginstrumente, wichtig auch die menschliche Stimme und vieles mehr.

Im Klang-Zentrum wird zur Zeit vor allem mit

-   tibetischen Klangschalen (Klangmassage)
-   Stimmgabeln (Phonophorese)
-   Klangliege
-   Monochord

gearbeitet, entweder einzeln oder auch in Kombination.